Überspringen zu Hauptinhalt

Alles Käse – 4.000 Käsesorten weltweit

LET`S LOOK OVER THE TELLERRAND

Was wäre die Pizza ohne den Käse. Ob gratiniert oder geschmolzen, der Käse macht den Snack. Gouda ist dabei die #1 der Deutschen, der Geschmack ist besonders mild und er schmilzt beim Backen mit den besten Ergebnissen. Schnittkäse wird am häufigsten gekauft, etwa 8 kg pro Kopf im Jahr. Dicht gefolgt von Frischkäse, davon verzehren die Deutschen im Jahr fast 7 Kilo. Er ist wichtiger Bestandteil der Protein-versorgung, weltweit gibt es mehr als 4.000 verschiedene Käsesorten. Den Unterschied macht die verwendete Milch, deren Vorbehandlung, der Herstellungsprozess, die Nachbehandlung und die Reifebedingungen. Bei der Produktion liegt der Wasserverbrauch bei über 5.000 Liter pro Kilo und somit ist auch der Käse mitverantwortlich für Treibhausgasemmissionen.

DUMM STERBEN? WIR NICHT!!

Bei der Lagerung muss auf einiges geachtet werden: Durch eine höhere Raumtemperatur wird die Käsereife beschleunigt, durch Kühlung verzögert sich der Reifeprozess. Unter 6 °C bildet der Käse keine Aromen mehr.
Tipp: Beim Schneiden von weichem Käse wie Camembert sollte das Stück mitsamt Verpackung für rund 20 Minuten in den Tiefkühler gelegt werden.
Veganer Käse besteht zum Großteil aus Wasser, Stärke, pflanzlichen Ölen und ist häufig aus Nüssen oder Tofu hergestellt. Analog-Käse hingegen wird aus Wasser, Pflanzenfett, Milcheiweiß, Stärke und Geschmacksverstärkern hergestellt. Mozzarella wurde ursprünglich nur aus Büffelmilch hergestellt. Aus der Milch von Schweinen kann kein Käse hergestellt werden, da Schweinemilch zu wenig Kasein enthält.

SCHON GEHÖRT?!

Der erste archäologische Nachweis der Käseherstellung stammt aus der Jungsteinzeit in Kujawien, im heutigen Polen. Dort wurden Reste von Seihern aus Ton gefunden, die aufgrund der Spuren von Milchfettsäuren an Löchern eindeutig als Käseseiher zum Abschöpfen von Molke identifiziert werden konnten. Deutschland regelt heute den Käse nach dem Wassergehalt. Es gibt sechs Käsegruppen: Hartkäse, Schnittkäse, halbfester Schnittkäse, Sauermilchkäse, Weichkäse und Frischkäse. Mozzarella und Provolone gehören zu den sogenannten „Pasta filata“ Käsesorten. Diese werden in einem besonderen Verfahren hergestellt.

GOOD TO KNOW!

Für die Herstellung werden für ein Kilo zwischen 4 und 16 Liter Milch verwendet. Käse ist von Natur aus glutenfrei und oft auch laktosefrei: Je länger ein Käse gereift ist, umso weniger Laktose enthält er. Denn während des Reifeprozesses wird die Laktose in ihre Bestandteile Glukose und Galaktose gespalten und zu Milchsäure umgewandelt und dabei entstehen die Löcher im Käse. Wenn bei einer Marke eine Herkunftsgarantie und Rückverfolgbarkeit vom Käse über die Milch bis zum Landwirt garantiert wird, dann schafft das Vertrauen und die Wertschätzung beim Verbraucher.

Also, an alle Käseliebhaber und die, die es werden wollen: es warten 4.000 Sorten Käse auf euch! Knabbert euch durch!

BAK_Web-HIPPIE20-Hund-schwarz_72

Mehr Infos?!

Oder Kostprobe?
Schick uns eine Mail
oder ruf an: 02562. 908105 - 0

Dranbleiben – weiter stöbern:

An den Anfang scrollen
aktuelle
Jobangebote